Low Carb: Mikrowellen-Pfannkuchen





Ich experimentiere gerne mit eiweißreichen Lebensmitteln, wie Eier, Sojamilch, Tofu, Linsen, Quark etc. Dazu gehört dann natürlich auch Eiweißpulver. Es muss ja nicht immer der klassische Eiweiß-Shake sein.
Heute hab ich mal versucht, einen Eiweiß-Pfannkuchen zu machen.

Zutaten (für 2 Stück):
  • 2 Eiklar (entspricht etwa 70g)
  • 100 ml Sojadrink
  • 50 g Eiweißpulver (ich habe Champ Muscle Protein 90 Vanille genommen)
  • 14 g Kakaopulver
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • etwas Süßstoff (je nach Geschmack)
Zubereitung:
Alle Zutaten verrühren. Ich mache das mit meinem Stabmixer. Dann die Hälfte des Teiges in der Mitte eines großen, flachen Tellers verteilen. Für ungefähr 2 Minuten bei höchster Stufe in die Mikrowelle geben. Man kann richtig zuschauen, wie der Pfannkuchen aufgeht und immer größer wird.

Nährwerte:
Ein Pfannkuchen hat: ca. 150 kcal, 28g Eiweiß, 3 g Kohlenhydrate, 3 g Fett

 

Kommentare:

  1. Werde ich gleich mal zuhause ausprobieren, mache Schlank im Schlaf und am Abend ist lowcarb angesagt und genau nach sowas hab ich gesucht, kann mein Abendessen kaum erwarten!

    AntwortenLöschen
  2. Cool endlich mal ein Schoko-Pfannkuchen Rezept für die Micro, vielen dank für das Posten :D Lg. Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ist euch eigentlich bewusst, dass die Microwelle alle LEBENsmittel zerstört ? Probiert es einmal bei Blumen aus, Nehmt ein normales Wasser und gießt die Blumen und dann nehmt ihr eines dass vorher nur 30 Sek, in der Microwelle stand zum gießen. Innerhalb ein paar Stunden gehen die Blumen ein, Das wollt ihr euren Körper antun? Einfach mal informieren und nicht auf schnell, schnell kochen aus sein.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann es auch übertreiben. Machs dann eben in der Pfanne. Und abgesehen davon ist Blumenwasser nicht mein Geschmack.

      Löschen
    2. Wie lang lebst du schon im digitalen Zeitalter um so einen Unsinn noch immer zu glauben?
      Grundsätzlich find ich leicht beeinflussbare Menschen ja sehr lustig - Leute die an diesen Hoax glauben tun mir aber nur mehr leid.

      Löschen
  4. Also irgendwie wurde mein Teig zu flüssig .. In der Mikrowelle kann ich damit nichts anfangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht gibt's Du etwas mehr Eiweißpulver bzw. etwas weniger Flüssigkeit dazu.
      Ich glaube, es hängt auch vom verwendeten Eiweißpulver ab. Manche bleiben sehr flüssig, andere quellen ganz arg auf.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print