Pfeffernüsse



"Pfefferkuchen" ist nur eine andere Bezeichnung für Lebkuchen. Als "Pfeffer" bezeichnete man früher alle Gewürze aus dem fernen Orient. In meinen Pfeffernüssen ist aber tatsächlich Pfeffer drin, und zwar weißer Pfeffer, dessen Geschmack doch ein sehr eigener ist und sich von dem des schwarzen Pfeffers doch deutlich unterscheidet. Weißer Pfeffer ist zwar die gleiche Frucht wie schwarzer Pfeffer, wird aber anders verarbeitet.

Pfeffernüsse sind ein typisches Adventsgebäck und halten lange durch: Je länger sie liegen bleiben, umso besser schmecken sie.


Zutaten (ca. 60 Stück):
  • 2 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 30g gemahlene Mandeln (ohne Schale)
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 gestr. TL weißer Pfeffer
  • 250g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 200g Puderzucker
  • 2 EL Wasser
Zubereitung:
Das Mehl wird zunächst mit dem Backpulver gut vermischt. In einer anderen Schüssel schlage ich die Eier schaumig. Unter weiterem Rühren kommen Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Kakopulver, Zimt und Pfeffer hinzu. Dann einen Teil der Mehl-Backpulver unterrühren, und zwar soviel wie die Rührstäbe noch mitmachen. Den Rest der Mehl knetet man auf dem Backbrett unter und formt aus dem Teig eine Kugel. Diese wickelt man in Frischhaltefolie und lässt sie mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen. Aus dem Teig formt man ca. 2 cm dicke Kugeln. Am Einfachsten funktioniert das, indem man den Teig zweiteilt, jeweils eine Rolle formt und diese dann in Stücke schneidet. So erhält man annähernd gleich große Teigbatzen, die dann mit den Händen zu Kugeln geformt werden. Mit etwas Abstand voneinander setzt man die Kugeln auf das Backblech und backt sie für ca. 10 Minuten im 180°C heißen Backofen (Umluft). Auf einem Kuchenrost lässt man die Pfeffernüsse erkalten. Zu guter Letzt erhalten sie ihre Zuckerglasur. Der Puderzucker wird mit dem Wasser zu einem zählflüssigen Guss verrührt. Da muss man ein bisschen herumprobieren. Je mehr Wasser man hinzufügt, umso dünner wird die Zuckerglasur. Mit einem Küchenpinsel oder einem Messer werden die Pfeffernüsse überzogen.

1 Kommentar:

  1. Sehen perfekt aus! Schön erklärt und tolle Fotos.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print