Fränkischer Kartoffelsalat


Der 24. Dezember ist - wie auch der gesamte Advent - eigentlich ein Fasttag. Davon ist heute nichts mehr zu merken. Der Advent ist weniger eine Zeit des Fastens als eine Zeit des Zunehmens. Die Fastenzeit beginnt dann an Neujahr, nachdem man an Silvester sich fest vorgenommen hat, nächstes Jahr werde alles anders. Die Fastenzeit endet dann am 2. Januar.
Ein klitzekleiner Rest der Fastentradition ist noch in der in vielen Familien verbreiteten Sitte zu sehen, am Heilig Abend etwas "Kleines" zu essen. Und was ist das in den meisten Familien? Richtig: Würstchen mit Kartoffelsalat.
Der Kartoffelsalat wird in Franken immer ohne Mayonnaise zubereitet. Manche geben noch Speck, oder saure Gurken oder auch Gemüsebrühe hinzu. Am liebsten mag ich den fränkischen Kartoffelsalat aber ganz einfach mit Essig und Öl.

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 45 ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 75 ml Essig
  • 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer  
Zubereitung:
Die Kartoffeln werden ungeschält gekocht. Wenn sie fertig sind, nimmt man sie aus dem Wasser und lässt sie auskühlen. Wenn sie kalt sind, werden sie gepellt und in Scheiben geschnitten. Die Zwiebel schneide ich in kleine Würfel und gebe sie zu den Kartoffelscheiben. Der Essig und Salz und Pfeffer kommen dazu. Ich nehme als Essig verdünnte Essig-Essenz. Man vermengt alles gut und lässt alles ein wenig durchziehen. Erst dann kommt das Öl hinzu.
Am Besten schmeckt der Kartoffelsalat, wenn er noch mindestens 8 Stunden durchziehen kann. Natürlich kann man ihn auch sofort essen.

Nährwerte:
pro 100g: 105 kcal; 2g Eiweiß; 14,4g Kohlenhydrate; 4,1g Fett

1 Kommentar:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print