Amaranth-Suppe

Und schon wieder eine Suppe! Amaranth ist ein aus Südamarika stammendes Korn mit einem vergleichsweise hohen Eiweißanteil (14,6g Eiweiß pro 100g). Heute ist Amaranth der Hauptbestandteil einer herzhaften Suppe.
 
Zutaten (8 Portionen):
  • 75ml Öl
  • 300g Amaranth
  • 250g Karotten
  • 200g Sellerie
  • 75g Petersilienwurzel
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 2 EL Salz
  • evtl. 1 TL Rauchsalz
  • 3,5l Wasser
Zubereitung:
Zunächst schneide ich das Gemüse in kleine Würfel. Das Öl erhitze ich in einem großen Topf und röste darin den Amaranth an. Achtung: Nicht erschrecken - ein paar Amaranthkörner werden aufpoppen (wie Popcorn). Mit dem Wasser lösche ich ab und gebe die Gemüsewürfel hinzu. Alles lasse ich ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Dazwischen rühre ich ab und zu um. Gewürzt wird dann ganz zum Schluss. Das Rauchsalz gibt der Suppe einen ganz leichten Rauchgeschmack. Wer dieses "Chemieprodukt" nicht mag, kann es auch weglassen. Die Suppe schmeckt auch ohne.

Nährwerte:
pro 100g: 48 kcal; 1,3g Eiweiß; 4,9g Kohlenhydrate; 2,5g Fett
pro Portion: 240 kcal; 7g Eiweiß; 24g Kohlenhydrate; 13g Fett

Kommentare:

  1. Das sieht ja köstlich aus. Was ist Rauchsalz und woher bekommt man das. Schmeckt die Suppe dann wie geräuchert? Ich liebe geräuchertes! LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rauchsalz gibt es von Fuchs Gewürze (http://www.so-schmeckts.de/rauchsalz-old-hickory-fuchs). Ich habe es in einem normalen Supermarkt gekauft. Scheint aber was "Chemisches" zu sein. In kleiner Dosierung schmeckt es ähnlich, als wenn man ein großes Stück Schwarte von Geräuchertem mitkocht. Karin.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print