Erdnussbutter-Käsekuchen


Nachdem ich festgestellt habe, dass die Mikrowelle einem immer wieder zu einem schnellen Genuss verhelfen kann, steht sie nicht mehr still. Nicht nur Tassenmuffins entstehen in Minuten, sondern auch Käsemassen werden in der Mikrowelle ganz wunderbar. Heute gab's mal wieder einen Käsekuchen ohne Boden.


Zutaten (8 kleine Stücke):
  • 1 Ei
  • 50g Erdnussbutter
  • 500g Magerquark
  • 15ml Flüssigsüßstoff
Zubereitung:
Das Ei schlage ich richtig gut mit dem Rührgerät auf. Die restlichen Zutaten werden anschließend untergerüht. In einer mikrowellengeeigneten Schüssel kommt die Masse in die Mikrowelle. 5-7 Minuten auf höchster Stufe dürften ausreichen.
Beim nächsten Mal werde ich mehr Erdnussbutter nehmen. Man schmeckte die Erdnussbutter zwar gut raus, es hätte aber geschmacklich intensiver sein können.

Nährwerte:
pro Portion: 91 kcal; 10 g Eiweiß; 3,5 g Kohlenhydrate; 4,1 g Fett

Kommentare:

  1. Leider habe ich keine Mikrowelle. Da wäre ich wahrscheinlich auch ganz schön am experimentieren. Dieser Käsekuchen sieht ja sehr lecker aus. Ich habe noch nie etwas mit flüssigen Süßstoff ausprobiert. Da bin ich echt gespannt wie das im Käsekuchen schmeckt. lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade in Cremes oder Käsemassen, finde ich, dass man flüssigen Süßstoff sehr gut einsetzen kann. Ich verwende oft Süßstoff. Stevia habe ich auch ausprobiert, aber es schmeckt doch anders als Zucker oder die anderen Süßstoffe, irgendwie metallisch. LG Karin.

      Löschen
  2. Und wenn man keine Mikrowelle hat???
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kannst Du - wie bei allen meinen Mikrowellen-Kuchen-Rezepten - es einfach in eine normale Backform geben und im Backofen backen. Das dauert dann natürlich viel länger. Ich nehme die Mikrowelle vor allem dann gerne, wenn ich nur für mich alleine einen Kuchen mache.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print