Rhabarber-Streusel-Kuchen


Der Hefeteig ist identisch mit diesem hier. Als Belag gibt es diesesmal Streusel. Die Streusel als Belag für Gebäck sind eine deutsche Erfindung. Auch im Englischen spricht man daher von "streuselkuchen". Zwar sind sie ziemlich kalorienlastig, aber halt auch sehr sehr lecker.

Zutaten:
  • 375g Mehl
  • 1/2 Würfel Frischhefe (21g)
  • 50g Butter
  • 1 Ei
  • 20g Zucker
  • 5 g Salz (1/2 TL)
  • 150ml lauwarme Milch
Zutaten für den Belag:
  • ca. 1 kg Rhabarber
  • 100g Mehl
  • 80g Butter
  • 80g Zucker
Zubereitung:
Das Mehl kommt in die Rührschüssel. In der Mitte macht man eine kleine Mulde . Da hinein wird die Hefe gebröckelt. Etwas von dem Zucker und der warmen Milch dazugeben und das Ganze mit Mehl bedecken. Ungefähr eine viertel Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen. Die Butter schmilzt man in der Mikrowelle (oder einen kleinen Topf) zusammen mit etwas Milch.
Alle weiteren Zutaten für den Hefeteig kommen nun dazu. Mit den Knethaken des Rührgeräts knetet man den Teig so lange, bis er sich vom Boden der Schüssel gut ablöst. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und mindetens eine halbe Stunde lange gehen lassen (bis sich das Volumen verdoppelt hat).
In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Mehl, Butter und Zucker mit den Händen zu Streuseln verkneten.
Nach der Gehzeit den Teig nochmals gut mit den Händen durchkneten und auf Backblechgröße ausrollen. In das Backblech legen und mit dem Rhabarber belegen. Die Streusel gleichmäßig über den Rhabarber verteilen. Nun nochmals 10 Minuten gehen lassen. Dann den Kuchen im 180°C heißen Ofen (Unter/Oberhitze) ca. 45 Minuten lang backen.

Nährwerte:
pro 100g: 202 kcal; 4,2g Eiweiß; 29,8g Kohlenhydrate; 7g Fett

Kommentare:

  1. Bei Dir sehen die Streusel ja richtig saftig und lecker aus. Das könnte mich ja fast noch zu einem Streuselkuchenfan machen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print