Sushi




Et voilà: Selbstgemachtes Sushi. Dank dieser Anleitung hat es wirklich gut geklappt. Es gab drei Varianten: Frischkäse-Gurke, Räucherlachs und Garnele. Da der Reis gut abgekühlt sein muss, kann es natürlich kein spontanes Sushi-Schlemmen geben. Ich werde noch weiter üben und irgendwann hier darüber berichten.

Kommentare:

  1. Gut gelungen! Sushi ist immer so dekorativ. lg Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sinnesfreuden!

    vor kurzem wurde ich zum ersten Mal getagged. Das ist eine wirklich spannende Sache, deshalb möchte ich dich auch taggen. Auf meinem Blog erfährst Du, was taggen bedeutet und was du nun machen "musst". Ich würde mich freuen wenn du mitmachst!

    Liebe Grüße
    Sarah von Sarah´s Küchenzauber

    http://sarahskuechenzauber.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht wirklich gut aus! Ich hab`s noch nie selber gemacht. Aber ein guter Bekannter, der gebürtiger Japaner ist, hat es uns schon zubereitet. Das war überragend lecker!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print