Rhabarber-Hefestrudel


Und noch ein Rhabarberkuchen. Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu und ich vermisse ihn jetzt schon. Von diesem Rhabarber-Hefestrudel werden ganz bestimmt einige Stücke eingefroren.
Ich habe in diesem Rezept "Saftstopp" verwendet. Das ist ein Gemisch aus Mehl und Stärke und wird bei Obstkuchen verwendet, um ein Durchweichen zu verhindern. Wahrscheinlich kann man es auch weglassen. Da Rhabarber dazu neigt, viel Wasser abzugeben, wollte ich auf Nummer sicher gehen.
Wie ihr seht, war ich mal wieder sehr großzügig mit dem Vanillinzucker. Seit ich ihn im Kilopack im Großmarkt kaufe, wird schnell man etwas Zucker durch Vanillinzucker ersetzt. 


Rhabarber-Hefestrudel



Zutaten für den Teig:
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)
  • 100g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Ei
  • 65g Butter
  • 250ml Milch
  • 1 Prise Salz
Zutaten für die Füllung:
  • 25g Saftstopp
  • 700g Rhabarber
  • 50g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
Zubereitung:
Mehl mit Trockenhefe vermischen. Die Butter in der lauwarmen Milch schmelzen. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken solange bearbeiten, bis sich der Teig von den Wänden der Schüssel löst. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen. In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Hefeteig mit den Händen nochmals gut durchkneten. Auf einem bemehlten Backbrett den Teig auswalken, mit Saftstopp, Zucker und Vanillinzucker bestreuen. Die Rhabarberstücke darüber legen. Den Teig zusammenrollen. Die Enden umschlagen. Mit der "Naht" nach unten auf ein Backblech legen und bei 180°C ca. 40 Minuten lang backen.

Nährwerte:
pro 100g: 191 kcal; 4,3g Eiweiß; 33,8g Kohlenhydrate; 3,9g Fett 

Kommentare:

  1. Seltsam. Bei mir zeigt der Blogroll einen Himbeer-Rhabarberkuchen an. Klick ich aber hin, sagt der Google mir, dass die Seite nicht existiert. Aber Dein Rhabarber-Hefestrudel sieht auch gut aus. ♥

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Himbeer-Rhabarberkuchen ist auch am Start. Ich habe aus Versehen auf "Veröffentlichen" geklickt und es dann gleich wieder zurückgenommen.

      Viele Grüße
      Karin.

      Löschen
    2. Aha, des Rätsels Lösung. Und bei mir braucht der Blogger oft Stunden bis ich wo im Blogroll erscheine. :-)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print