Masala biscuits // Masala Cracker (Daring Bakers Part 2)



Nicht nur der Mawa-Kuchen war diesen Monat Teil der Daring-Bakers-Challenge. Es mussten auch noch Kekse gebacken werden. Ich entschied mich für die pikante Variante.
"Masala" bedeutet so viel wie "Gewürzmischung". Masala Cracker sind gesalzene und gewürzte indische Cracker, die vor allem im südlichen Indien beliebt sind.
Da fällt mir auf: Gibt es eigentlich ein deutsches Wort für Cracker? Ist ja witzig: Ich übersetze das englische Wort "biscuits" mit einem anderen englischen Wort!

Rezept auf deutsch (bitte klicken)


Aparna of My Diverse Kitchen was our August 2013 Daring Bakers’ hostess and she challenged us to make some amazing regional Indian desserts. The Mawa Cake, the Bolinhas de Coco cookies and the Masala cookies – beautifully spiced and delicious! :)
I baked the savory ones, the masala bisuits. "Masala" means "spice mix". Masala biscuits are spicy biscuits popoular in some of the southern Indian states.

Ingredients:
  • 250g all-purpose flour
  • 1 tsp baking powder
  • 1/4 tsp baking soda
  • 1/2 tsp salt
  • 115g chilled butter, cut into small pieces
  • 60g cold yoghurt
  • Spices:
    • 1 tsp powdered ginger
    • 1 tsp chili powder
    • 1 tsp grounded pepper
    • 1 tsp powdered cumin
    • 1 tbsp chopped coriander leaves
    • 1,5 tbsp nigella
  • oil to brush the tops of the biscuits
Instructions:
Put flour, salt, baking powder, baking soda and the pieces of chilled butter in a mixing bowl. Pulse with the kneading hooks of the hand mixer until the mixture resembles coarse crumbs.
Now add the spices and combine well.
Add some yoghurt and mix again. Than add just as much yoghurt as needed until the dough clumps together like a pie dough. Form a ball, cover it with a cling film and let it rest in the frige for at least one hour.
Lightly dust your working surface. Roll out the dough to 3mm thickness. Cut it into pieces using a cookie cutter. Brush a very thin coat of oil over them.
Bake them in the preheated oven (180°C) for about 20 to 25 minutes or until they're golden brown.


Rezept auf deutsch:

Zutaten:
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 115g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten
  • 60g kalter Joghurt
  • Gewürze:
    • 1 TL Ingwerpulver
    • 1 TL Chili-Pulver
    • 1 TL gemahlener Pfeffer
    • 1 TL gemahlenes Cumin
    • 1 EL gehacktes Koriandergrün
    • 1,5 EL Schwarzkümmel
  • etwas Öl zum Bestreichen der Cracker
Zubereitung:
Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Butter in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Rührgerät verkneten bis Krümel entstehen. Die Gewürze hinzufügen und weiterkneten. Etwas Joghurt hinzufügen und weiterkneten. Nun nur noch soviel vom restlichen Joghurt unterkneten, bis der Teig eine gleichmäßige Masse bildet (wie auch sonst bei einem Mürbteig). Eine Kugel formen, mit Frischhaltefolie umhüllen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 3mm dick ausrollen, Formen ausstechen und mit etwas Öl bestreichen.
Im auf 180°C (Ober- /Unterhitze) ca. 15-20 Minuten lang backen, bzw. so lange bis die Cracker goldgelb sind.

Kommentare:

  1. Funny, I wasn't immediately attracted to this recipe just from reading it, but after seeing all these delicious looking Masala crackers, I may have to change my mind! Your Mawa cake looks lovely too :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen so lecker aus, dass ich sie unbedingt einmal probieren muss.

    AntwortenLöschen
  3. I wish I had found fresh curry leaves to make these crackers, they look so good!

    AntwortenLöschen
  4. I didn't get around to making the crackers, but yours look so good that I might need to make them later. Nice job on the challenge!

    AntwortenLöschen
  5. So, jetzt habe ich die Kräcker mit Teamasala und einer süßen Note nachgebacken. Sind super lecker geworden. Ich werde noch für mich Deine salzige Variante backen.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print