Kalte Zucchini-Erbsen-Suppe


Uwe von Highfoodality sucht in Zusammenarbeit mit Staatlich Fachinger leichte Sommerrezepte. So eine eiskalte Gemüsesuppe passt da doch wunderbar dazu. Schon allein die grüne Farbe gibt der Suppe eine sommerliche Note.
HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser



Kalte Zucchini-Erbsen-Suppe
für 4 Portionen als Vorspeise


Zutaten:
  • 150g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • einige Nadeln Rosmarin.
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 150g Tiefkühl-Erbsen
  • 150g Griechischer Joghurt
  • Eininge Blätter Minze
  • 2 TL Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Rosmarinnadeln klein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Zucchini und Rosmarin dazugeben und kurz mit anbraten. Die Tiefkühlerbsen dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ungefähr 15 Minuten lang köcheln lassen. Dabei hin und wieder umrühren.
Die Minzeblätter klein schneiden. Den Topf vom Herd nehmen, Minze und Joghurt dazugeben und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe vor dem Servieren mindestens fünf Stunden lang kalt stellen. Eine halbe Stunde vor dem Servieren stellt man sie am Besten in den Tiefkühler.

Kommentare:

  1. Nun, ich würde sie wahrscheinlich sofort essen. :-) Aber für einen Tag wo Gäste erwartet werden, ist das eine coole kalte Idee. Da muss ich nicht alles zur gleichen Zeit kochen oder warm halten. Danke für das schöne Rezept.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Mir waren Kalte Suppen auch neu. Hab mal einen Beitrag darüber im Fernsehen gesehen und wollte das sofort mal selbst ausprobieren. Seitdem gibt es so gut wie jedes Wochenende kalte Suppe bei uns :) Die Kalte Zucchini-Erbsen-Suppe werde ich morgen mal ausprobieren. Hört sich super lecker an
    LG
    Tini

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print