Kirsch-Quark-Kuchen


Und noch ein Kirschenrezept. Solange es die Kirschen frisch vom heimischen Markt gibt, muss man das ausnutzen. Einzig das Entsteinen trübt mir die Freude an Kirschrezepten und ich esse die Kirschen dann doch meist lieber "roh".

Kirsch-Quark-Kuchen
für 1 Blech



Zutaten für den Hefeteig:
  • 375g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)
  •  50g Zucker
  •  2 Eier
  •  50g Butter
  •  125ml Milch
  •  1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:
  • 500g Magerquark
  • 300g Joghurt
  • 75g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver
  • 25g "Saftstopp"
  •  1500g Kirschen, entsteint
Zubereitung:
Mehl mit Trockenhefe vermischen. Die Milch erwärmen. Die Butter in der lauwarmen Milch schmelzen. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken solange bearbeiten, bis sich der Teig von den Wänden der Schüssel löst. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Kirschen entsteinen.
Den Hefeteig mit den Händen nochmals gut durchkneten und auf einem bemehlten Backbrett auswalken. Den Teig auf das Backblech legen und auf die Größe des Backblechs zurechtziehen. Mit Saftstopp bestreuen. Die Kirschen darauf verteilen. Den Teig nochmal etwas gehen lassen.
Quark, Joghurt und Zucker gut miteinander verrühren. Die Eier dazugeben und weiterrühren. Schließlich das Puddingpulver unterrühren. Die Quarkmasse auf den Kirschen verteilen.
Im 180°C heißen Ofen (Unter/Oberhitze) ca. 45 Minuten lang backen.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich schön fotografiert...und macht einem wirklich richtig den Mund wässrig !!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja gut aus! Mein Mund hängt schon am Bildschirm. Mhm wie der duftet. träum...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print