Heidelbeertarte




Nun habe ich endlich wieder etwas gebacken. Die Heidelbeeren im Supermarkt waren einfach zu verlockend. Ich hab dann noch schnell eine Packung Blätterteig eingepackt, musste mir aber zu Hause damit gleich eine Abfuhr einholen: "Ich mag keinen Blätterteig..." Gut, dann doch wieder ein Mürbteig.


Heidelbeertarte

Zutaten für den Teig:
  • 175g Mehl
  • 100g Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
Zutaten für die Füllung:
  • 3 Eier
  • 400g saure Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 75g Zucker
  • 400g Heidelbeeren

Zubereitung:
Die Zutaten für den Mürbteig mit den Knethaken zunächst zu Krümeln verarbeiten. Danach mit den Händen verkneten bis eine glatte Masse entstanden ist. Den Boden mit Backpapier und getrockneten Erbsen belegen und ca. 10 Minuten lang bei 180°C Umluft blind backen. Erbsen und Backpapier entfernen und nochmals 5 Minuten lang backen.
Die Tarte aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
Die Zutaten für die Füllung (außer die Heidelbeeren) in eine Schüssel geben und mit dem Quirl gut verrühren. Die Masse in die Tarte füllen und die Heidelbeeren gleichmäßig darüber verteilen. Das Ganze kommt nochmal für 20 Minuten in den Ofen.

... und dazu noch eine gute Tasse Kaffee .... mmmmhhh


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print