Orangenschaum



Hexenschaum ist mein absolutes Lieblingsdessert. Ich kann nicht genug davon bekommen. Aber immer nur Himbeeren wird auf die Dauer doch ein wenig langweilig. Daher hab ich nicht aufgehört zu experimentieren. Mit verschiedenen Säften (z.B. mit Grapefruitsaft) und vor allem mit leicht eingedickten Fruchtpürrees. Am Besten schmeckt es immer, wenn die Früchte einen sehr intensiven Eigengeschmack haben. Sehr lecker ist z.B. Orangenpüree. 
Und das Ganze ist auch mein Beitrag zum Event von Luna von Lunasphilosophy.

Zutaten (für 4 Portioen):
  • 2 Eiweiß (ca. 70g)
  • 1 Prise Salz
  • 7,5ml Süßstoff (oder 75g Zucker)
  • 275g Bio-Orangen
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
Zubereitung:
Mit einer Reibe ein wenig Orangenschale abreiben. Die Orangenschale großzügig abschneiden (es sollte nicht zu viel "Weißes" dranbleiben), die Orangen in Stücke schneiden und in einen kleinen, hohen Topf geben. Das Johannesbrotkernmehl hinzufügen und mit dem Pürierstab alles ganz fein pürieren. Das Orangenpüree aufkochen und wieder abkühlen lassen.
Das Eiweiß mit dem Salz und dem Süßstoff steif geschlagen. Das leicht abgekühlte Orangenpürree hinzufügen und dabei noch kräftig weiterschlagen.

Die Portionsgröße ist für den "normalen" Geschmack berechnet. Ich esse einfach den kompletten Schüsselinhalt.

Nährwerte:
pro 100g: 47kcal; 3,1g Eiweiß; 7,5g Kohlenhydrate; 0,2g Fett
pro Portion: 41 kcal; 2,6g Eiweiß; 6,5g Kohlenhydrate; 0,2g Fett

Kommentare:

  1. Wie schön, du hast doch noch ein Rezept eingereicht. Danke dafür. Und lecker sieht's auch noch aus. Das Event hat mir echt was gebracht. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass man Eischnee auch "einfach so" essen kann. Ein wenig Fruchtmus drunter gerührt, und schon hat man ein Dessert. Genial! Wär ich ohne dich/euch nie von selbt drauf gekommen. Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Super! Mit Süßstoff und Johannisbrotkernmehl im Moment ganz nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print