Rosen-Sirup


Die Rosen in meinem Garten duften so herrlich. Dieser Duft muss einfach konserviert werden. Die Rosen sollten natürlich ungespritzt sein. Am Besten erntet man sie ganz früh am Morgen. Dann duften sie am stärksten. Rosenmarmelade, Rosenzucker, Rosen-Likör, Rosen-Marmelade, kandierte Rosen, Rosen-Sirup ...
Heute gibt es den Rosen-Sirup.

Claudia von Ofenkieker.de hat noch blumigen Rezepten gefragt und ich bin dabei!

Rosen-Sirup



Zutaten:
  • 100g Rosenblätter
  • 1 Liter Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 1000g Zucker
Zubereitung:
Die Rosenblätter löst man ab und sortiert nicht mehr so schöne Blätter aus. Die Rosenblätter kommen in einen Topf und werden mit Wasser übergossen. Diesen Sud lässt man bei Zimmertemperatur mindestens 24 Stunden lang stehen. Dann gibt man den Zitronensaft hinzu und kocht den Sud auf. Dabei löst sich die Farbe aus den Blättern und der Sud wird schön rot.
Die Blätter abseihen. Den Zucker zum roten Sud hinzufügen und unter Rühren aufkochen. Bei mittlerer Hitze unter Rühren kochen, bis der Sud dickflüssiger wird.
In heiß ausgespülte Flaschen füllen.

Nährwerte:
pro 100g: 244 kcal; 0g Eiweiß; 60g Kohlenhydrate; 0g Fett

Kommentare:

  1. Oh herrlich schade nur das ich keine Duftrosen im Garten habe, da müssen die Rosen meiner Tante mal wieder herhalten ;)

    Mach doch daraus noch einen Essig der ist auch sehr lecker
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rosenessig - gute Idee. Der Rosenstrauch hat zwar unter dem Unwetter gelitten, aber da sind noch viele Knospen, die bald aufblühen.

      Löschen
  2. ich werde bestimmt probieren, ich liebe die Rosen, auch in der Küche!
    LG
    Nesrin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print