Herzhaft gefüllte Windbeutel / Savoury choux pastry



Windbeutel mit einer Füllung aus Früchten und süßer Sahne hat bestimmt jeder schon einmal gegessen. Dabei kann mit diesem luftigen Gebäck noch viel mehr anfangen. Es gibt Gnocchi aus Brandteig oder Brandteigkrapfen. Auch die spanischen Churros werden aus Brandteig hergestellt.
Auch mit einer Creme aus Frischkäse als Beilage zum Salat schmecken Windbeutel wunderbar. Das ist dann etwas für diejenigen, für die Salat kein richtiges Essen ist.

Am liebsten nasche ich allerdings die Windbeutel ungefüllt :-)

Die Zubereitung von Brandteig hört sich erst einmal furchtbar kompliziert an. Aber eigentlich kann dabei nichts schief gesehen, solange man sich an das Rezept hält. Während man bei den meisten Backrezepten wild darauf los experimentieren kann, sollte man dies bei Brandteig lieber nicht machen. Nun gut, auf 10g hin oder her kommt es natürlich nicht an, aber ansonsten sollte man nicht viel verändern.

Die angegebene Menge ergibt wirklich eine Unmenge an Windbeutel. Wer nicht die Hälfte der Windbeutel schon vor der Weiterverarbeitung wegnaschen will, sollte auch nur die Hälfte der Zutaten verwenden.

bluekitchenbakes hat dazu aufgerufen, Rezepte einzusenden, welche diesem Gebäck französischen Ursprungs huldigen. Dies hier ist mein Beitrag.




Zutaten:
  • 250ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 50g Butter
  • 150g Mehl
  • 4 Eier
Zubereitung:
Wasser, Salz und Butter werden zusammen in einem kleinen Topf aufgekocht. Der Topf wird nun vom Herd genommen und das Mehl wird auf einmal in den Topf gekippt und mit einem Holzlöffel wird die Masse glattgerührt. Danach stellt man den Topf wieder auf den Herd und rührt kräftig mit dem Holzlöffel so lange weiter, bis sich ein Kloß gebildet und am Topfboden ein weißer Belag abgesetzt hat. Diesen Vorgang nennt man "abbrennen". Daher kommt auch der Begriff "Brandteig". Nun den Topf wieder vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen werden die Eier einzeln unter den Teig gerührt. Das jeweils nächste Ei kommt erst dazu, wenn die Masse wieder gleichmäßig verrührt ist.
Mit zwei Teelöffeln werden kleine Teighäufchen auf das Backblech gesetzt. Wichtig ist, viel Abstand zwischen den Häufchen zu lassen, denn der Teig geht groß auf. Alternativ kann man auch mit einem Spritzbeutel die Häufchen auf das Backblech spritzen. 
Nach 30 Minuten im 200°C heißen Backofen (vorgeheizt) sind die Windbeutel fertig. Während der Backzeit darf die Tür des Backofens nicht geöffnet werden, da sonst die Windbeutel zusammen fallen können.

Die Windbeutel müssen nun nur noch abkühlen. Zuvor schneidet man sie noch entzwei.

Füllung:
  • 250g Frischkäse
  • 3 EL fein gehackte Kräuter (Liebstöckel, Basilikum; Oregano)
  • Salz
  • Pfeffer
Frischkäse nun nur noch mit den Kräutern und mit Salz und Pfeffer gut verrühren und in die Windbeutel füllen.

Ingredients:
  • 250ml water
  • 1 pinch salt
  • 50g butter
  • 150g flour
  • 4 eggs
Instructions: 
In a small saucepan bring to boil water, salt und butter. Remove the saucepan from heat and add all the flour to the boiling fluid and beat the mixture with a wooden spoon until well combined. Place the saucepan over heat again und "cook" the mixture while constantly stirring it until it forms a ball an a white coat covers the pan.
Remove the saucpan from heat again and let it cool slightly. Then add the egg one by one while beating well with the wooden spoon.

Preheat oven to 200°C. Brush a baking tray with oil to lightly grease. 
With two teaspoon put small buns onto the baking tray. Alternatively you can use a pastry bag and pipe the buns onto the tray. Bake in the preheated oven for 30 minutes or until the buns are puffed and golden. Do not open the oven during baking, since the puffs would crash.

Let the puffs cool an a wire rack. Before cooling, split the puffs.



Filling:
  • 250g cream cheese
  • 3 tbsp chopped herbs (lovage, basil, oregano)
  • salt
  • pepper
Mix the cream cheese with the herbs and with salt und pepper and spoon the filling into the puffs.







1 Kommentar:

  1. Thank you for entering these into my challenge, they look delicious!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print