Low Carb: Quark-Küchlein



Es muss ja nicht immer der Eiweiß-Shake sein. Mit diesem Pulver kann man noch viele andere tolle Sachen anstellen. Soeben habe ich wieder experimentiert.



Zutaten:
  • 130 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 50 g Eiweißpulver (ich habe das Muscle Protein 90 Vanille von Champ genommen)
  • 40 ml Sojadrink
Alle Zutaten werden mit dem Handrührer vermischt. Die Masse kommt in der Rührschüssel (wenn mikrowellenfest) in die Mikrowelle und wird ca. 10 Minuten auf höchster Stufe erhitzt. Fertig.

Kommentare:

  1. das ist ja mal cool, hab auch noch son zeug im schrank rum stehen.. :D

    danke und lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich & herzlich willkommen auf meinem Blog!

      Löschen
  2. Und ohne Mikrowelle???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kannst Du es einfach in eine normale Backform geben und im Backofen backen. Das dauert dann natürlich viel länger. Ich nehme die Mikrowelle vor allem dann gerne, wenn ich nur für mich alleine einen Kuchen mache.

      Löschen
  3. Klasse Rezept.

    Aber wie schaffst du es, das der Kuchen so aufgeht wie auf dem Bild`!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hhm, keine Ahnung. Ich habe es genauso gemacht, wie ich geschrieben habe. Dass es aufgeht, dafür ist meines Erachtens das Ei verantwortlich.

      Löschen
  4. Das Rezept ist toll. Sieht echt lecker aus und auch noch sehr kalorienarm.

    AntwortenLöschen
  5. muss man sojadrink nehmen geht es auch mit Milch??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht natürlich auch mit Milch. Ich habe Sojamilch genommen, da diese meistens mehr Eiweiß enthält als Milch. Bei Sojamilch muss man auf die Zutatenliste achten. Oft wird Zucker zugesetzt, so dass Sojamilch dann manchmal mehr Kohlenhydrate enthält als Milch.

      Löschen
  6. Werde mal selbst ein wenig experimentieren. Vielleicht nur Eiweiss oder Gelb, Mascarpone, Mandeln, Moon. Mal schaun. Der erste hat geklappt und war toll!

    AntwortenLöschen
  7. hab ihn letztens gemacht, aber normale milch genommen (bin streng low carb, aber soja milch hat für mich ungünstige nährwerte und bei der menge milch sollte man wirklich nicht übertreiben :D )
    der kuchen ist schön geworden allerdings ein wenig zu trocken, hätte den teig flüssiger machen müssen, zumal ich noch kokosraspeln drin hatte (eigener fehler) ABER: da ich meine kaffetasse daneben hatte hab ich einfach mit einem löffel kaffee drauf geträufelt und mehr beeren in der mikrowelle warum gemacht und draufgepackt..den rest dann in den kühlschrank...aus langeweile habe ich dann einige stunden später davon probiert und es schmeckte wie tiramisu! ungelogen! top!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print