Low Carb Waffeln



Heute habe ich mal wieder experimentiert und siehe da, es sind wirklich tolle Waffeln dabei herausgekommen. Wie man an den Nährwerten sieht, bedeutet "Low Carb" nicht kalorienarm, denn 1g Eiweiß enthält genauso viele Kalorien wie 1g Kohlenhydrate.


Zutaten (für 6 Waffeln):
  • 65g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 70ml Milch
  • 50g Schlagsahne
  • 35g Eiweißpulver (ich verwendete Olimp Megastrong)
  • 30g Gluten
  • 1 TL Kakao
  • Flüssigsüßstoff, entsprechend 100g Zucker (Dosierungsanleitung beachten)
  • 1 gestr. TL Backpulver  
  • etwas Buttter für das Waffeleisen
Zubereitung:
Alle Zutaten gebe ich zusammen in eine Schüssel und verrühre sie mit dem Rührgerät 1-2 Minuten lang. Das Waffeleisen wird vorgeheizt und dann mit etwas Butter bestrichen. Die Backzeit der Waffeln lässt sich nicht genau angeben, hängt immer auch vom Waffeleisen ab.


Nährwerte:
pro Waffel: 275kcal; 21,3g Eiweiß; 3,2g Kohlenhydrate; 19,7g Fett
pro 100g: 363kcal; 28,2g Eiweiß; 4,3g Kohlenhydrate; 26g Fett

Kommentare:

  1. Hallo,
    ein interessantes Rezept. Was mich etwas stutzig macht sind 100 ml Flüssigsüßstoff. Ich versuchs mal nach Geschmack.

    Lieben Gruß
    Jutti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Du hast Recht. Ich habe da einen Fehler gemacht. Ich wollte eigentlich schreiben: "Flüssigsüßstoff entsprechend 100g Zucker". Die Dosierung hängt nämlich immer auch von der Marke ab. Habe es gleich korrigiert.

      Löschen
  2. Das nennst du LowCarb? Tut mir leid, aber das ist bei weitem nicht Kalorienarm.

    1. Butter!!! Dein Ernst? Weisst du überhaupt wie viele Kalorien das sind? Butter
    besteht zum grössten Teil aus Fett. Für deinem Kuchen sind das bei
    65g=502Kcal!
    Das kannst du auch weglassen.
    2. Normale Milch!!! Es geht auch mit Magermilch.
    3. Schlagsahne? Ein Teelöffel hat schon mal 30Kcal! Bei dir sind das: ca. 100Kcal
    Stattdessen geht ja auch Magerjogurt.
    4. Statt Kakao geht ebenso gut Zimt oder Vanille.
    5. Ersetze 2 Eier mal durch 3 Eiweiss. Ist besser für die Muskeln und hat 3 mal
    weniger Kalorien. Nämlich 48Kcal statt 160. Im Eigelb ist der Grösste Anteil
    an Kalorien.

    Statt LowCarb kannst du dieses Rezept auch gleich Kalorienbombe nennen. Weisst du eigentlich wie viele Abnehmwillige auf dein Rezept stossen und dann das nachbacken mit der Annahme sie würden sich was Gutes damit tun.
    Diese Menschen setzen sich jeden Tag so unter Druck. Die Meisten machen stundenlang Sport und versuchen irgendwie verzweifelt abzunehmen und du bietest ihnen hier dann so ein Rezept an. Damit werden sie aller höchstens (wenn sie vielleicht Glück haben) ihr Gewicht behalten.
    Ansonsten werden die Meisten damit nur am Ende noch mehr wiegen. Weil die Waffeln sie ganz bestimmt nicht satt machen werden und sie nur noch mehr davon essen werden.

    Ich hoffe jetzt, dass du das hier nicht löscht, sondern am besten dein Rezept vielleicht mal mit meinen Vorschlägen nachbackst.
    Du hast viele tolle Rezepte auf deinem Blog! Ehrlich. Ich hab schon einige für meine Familie gebacken. Aber was die Rubrik LowCarb angeht, merkt man, dass du dich nicht wirklich mit dem Thema auskennt.
    Ich selbst bin grad am abnehmen. Deshalb stört mich das schon sehr auf solche Rezepte zu stossen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine kritischen Anmerkungen.
      Dieses Rezept ist tatsächlich "low carb". Denn: "low carb" bedeutet nicht kalorienarm, sondern kohlenhydratarm. Das ist ein großer Unterschied!!!
      Ich habe auch nirgends geschrieben, dass man damit abnehmen kann. Abnehmen kann man mit nichts, was man isst. Abnehmen kann man mit dem, was man nicht isst!
      Es kommt beim Abnehmen immer auf die Gesamtenergiebilanz an: Der Kalorienverbrauch muss höher sein als die Kalorienaufnahme, wobei es wahrscheinlich völlig egal ist, ob die Kalorien in Form von Fett, Kohlendraten oder Eiweißen zugeführt werden.

      Die Idee hinter der LowCarb-Diät ist eher, dass durch eine kohlenhydratreduzierte Ernährung der Insulinspiegel relativ gleichmäßig bleibt und damit Heißhungerattacken ausbleiben.

      Man kann die LowCarb-Ernährung durchaus kritisch sehen. Wir brauchen Kohlenhydrate. Ein dauerhafter Verzicht auf Kohlenhydrate kann z.B. zu depressiven Verstimmungen führen.

      Viele Grüße
      Sinnesfreuden

      Löschen
    2. Hast du vielleicht mit LowFat verwechselt. Naja, egal. Versuche mal Fettreiches mit Eiweissreichem und du wirst sehen das es extrem satt macht und die Energiebilanz sogar noch zum Abnehmen reicht. 7kg in 2 Monaten ist meine Bilanz, und das ohne das ich bewusst eine Diät machen wollte. Geschafft hätte ich das aber sicherlich nicht durch Weglassen von wichtigem Fett und Eiweiß.

      By the way: deine Waffeln sind am Samsatg zum Frühstück dran. Danke dir im Vorfeld. Sehen lecker aus.

      Löschen
  3. Klingt sehr lecker das Rezept :) aber woher bekommt man denn Gluten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's online gekauft. Im Laden habe ich es noch nie gesehen.
      Gibt auch bei Amazon und bei vielen anderen Shops.
      Einfach "Gluten bestellen" in Google eingeben.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print